Das Regelwerk

Ich möchte betonen, dass Fairness und Respekt füreinander bei jedem Wettkampf die Grundlage für ein erfolgreiches Miteinander sind.

Grundsätzlich gelten auf allen Turnieren des BVV die internationalen Beachvolleyballregeln. Diese sind auf den Leistungssport im Erwachsenenbereich ausgelegt.


Bei den Jugendspielern liegen natürlich andere Vorraussetzungen vor als bei den Erwachsenen.
Deshalb werden an einigen Stellen Anpassungen im Regelwerk vorgenommen, um es den Spielern zu ermöglichen, den größtmöglichen Spaß am Spielen zu haben. Außerdem erhofft sich der Verband dabei folgende weitere Verbesserungen:

  • Entlastung der Schiedsrichter (weniger Ermässensentscheidungen)
  • Klarere Regeln für die Spieler
  • Nachvollziehbarkeit für die Eltern/Zuschauer

Im Nachfolgenden werden die Abweichungen nach Altersklassen gegliedert aufgelistet. Für Mädchen und Jungen gelten im selben Alter immer die selben Regeln. Ein Schiedsrichterschein ist nicht erforderlich.

 

U13

  • Das obere Zuspiel ist beim ersten Kontakt erlaubt (in Annahme und Abwehr), solange der Ball damit nicht direkt übers Netz zurück gespielt wird.
  • Ein Ball, der im oberen Zuspiel über das Netz gespielt wird, ist immer ein Fehler.
  • Im Aufschlag gilt die Portugal-Regel (die aufschlagende Spielerin wechselt nach 2 Aufschlägen)

U14

  • Ein Ball, der im oberen Zuspiel über das Netz gespielt wird, ist immer ein Fehler.
  • Im Aufschlag gilt die Portugal-Regel (die aufschlagende Spielerin wechselt nach 2 Aufschlägen)

U15

  • Ein Ball, der im oberen Zuspiel über das Netz gespielt wird, ist immer ein Fehler.

 

U16/U17/U18

Ab der U16 wird nach den internationalen Beachvolleyballregeln ohne Abweichung gespielt. Technikfehler liegen allein im Ermessen des Schiedsgerichts.

 

Coaching

Im normalen Beachvolleyball ist Coaching generell vorboten. Im Jugendbereich ist das Coaching zur Förderung der Entwicklung der Spieler in Auszeiten und Satzpausen erlaubt. Auszeiten dürfen von Spielern oder Trainern beantragt werden.

Bezirksbeauftragter Beachvolleyball

Simon Dorr

Tel. 01577-331 69 87
E-Mail: beach(at)mfr.volleyball.bayern

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.